Cookies

Cookie-Nutzung

Dachdeckerschuhe – maximale Rutschfestigkeit

Bei Dachdeckerschuhen kommt es vor allem auf eines an: Ist das Dach schrĂ€g und feucht, bedarf es der maximalen Rutschfestigkeit fĂŒr einen sicheren Halt. Die Sohle der Schuhe ist zudem meist hitzebestĂ€ndig, um auch Arbeiten mit Bitumen und Teer standzuhalten. Weit verbreitet sind SchnallenverschlĂŒsse, die das charakteristische Aussehen von Spezialschuhen fĂŒr Dachdecker bestreiten. Insgesamt ist die Produktvielfalt jedoch weitaus grĂ¶ĂŸer.
Besonderheiten
  • flache Sohle
  • hitzebestĂ€ndig (HRO-zertifiziert)
  • mit Schnallen oder SchnĂŒrsenkeln
  • S1P oder S3
  • als Halbschuhe oder Stiefel

Dachdeckerschuhe Test & Vergleich 2020

Das Wichtigste zusammengefasst
  • FĂŒr die maximale AuflageflĂ€che verfĂŒgen Dachdeckerschuhe meist ĂŒber eine flache Sohle mit einer maximal mittleren Profiltiefe.
  • Weit verbreitet sind Nitril-Sohlen, die HRO-zertifiziert sind. Damit ist eine HitzebestĂ€ndigkeit bis 300°C gegeben. PU-Sohlen sind nur bis 130°C hitzefest.
  • Als VerschlĂŒsse kommen mehrheitlich Schnallen zum Einsatz, da diese nicht die Gefahr bergen, sich eigenstĂ€ndig zu öffnen. Aber auch DrehverschlĂŒsse sind immer beliebtere Varianten.
  • ZulĂ€ssig sind als AusfĂŒhrungen S1P- oder S3-Schuhe, d. h. wichtig ist vor allem auch eine durchtrittsichere Sohle.

FHB Dachdeckerhalbschuhe mit Doppelschnalle

FHB Dachdeckerhalbschuhe mit Doppelschnalle
Besonderheiten
  • Außenmaterial Vollrindleder
  • Innensohle aus Schweinsleder
  • herausnehmbares Fußbett
  • rutschfeste Sohle
  • Schockabsorption
74,71 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
FHB gilt als Hersteller der beliebtesten Dachdeckerschuhe in Deutschland. Gefertigt ist dieser Schuh aus robustem Vollrindleder im Außenbereich. Die Innensohle hingegen besteht aus besonders anschmiegsamem Schweinsleder, wobei sich das Fußbett herausnehmen lĂ€sst. In Knöchelhöhe verfĂŒgt dieses Modell ĂŒber eine bequeme Polsterung, die den Tragekomfort erhöht. Dies wird unterstĂŒtzt durch einen EVA-Keil im Fußbett fĂŒr eine optimale Schockabsorption beim Auftreten. FĂŒr eine besonders hohe Rutschfestigkeit sorgt schließlich die Sohle aus Autoreifengummi, wobei die Doppelschnalle stets fĂŒr einen sicheren Halt dient.
KĂ€uferInnen schĂ€tzen die Arbeitsschuhe vor allem fĂŒr die gute Verarbeitung. So sind die Schuhe auch beim tĂ€glichen Einsatz sehr langlebig und halten mehrere Jahre. Die Passform wird allgemein als gut beschrieben, wenngleich wenige KundInnen sie als zu eng bezeichnen. Diese berichten auch davon, dass der Schaft sehr steif und damit unbequem erscheint. Trotz der hohen Rutschfestigkeit, die bei Arbeiten auf dem Dach unabkömmlich ist, fĂ€llt negativ ins Gewicht, dass die Sohle schwarze Schlieren auf roten Ziegeln hinterlĂ€sst. Insgesamt ĂŒberwiegt jedoch eindeutig das gute Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis und eine klare Kaufempfehlung.

VorteileNachteile
  • gute Passform
  • langlebig
  • hervorragende Verarbeitung
  • schnelle Lieferung
  • zu eng
  • steifer Schaft
  • hinterlassen Schlieren auf Ziegeln

FHB Dachdecker S3 Schnallstiefel

FHB Dachdecker S3 Schnallstiefel
Besonderheiten
  • Sohle aus Niril
  • hitzebestĂ€ndige Sohle
  • Komfortschicht aaus PUR
  • geringes Gewicht
  • S3
ab 70,02 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Diese S3-Schuhe aus Vollrindleder verfĂŒgen ĂŒber eine Nitril-Sohle, die sich durch ihre HitzebestĂ€ndigkeit bis zu 300°C auszeichnet. Gleichzeitig bietet diese Save+Flex-Brandsohle die optimale Rutschfestigkeit. FĂŒr die perfekte DĂ€mpfung verfĂŒgt der Stiefel ĂŒber eine Komfortschicht aus PUR, der zudem fĂŒr ein geringes Gewicht sorgt. Damit gibt es auch an langen Arbeitstagen sicher keine ErmĂŒdungserscheinungen an den FĂŒĂŸen. FĂŒr zusĂ€tzliche Sicherheit sorgen die durchtrittsichere Sohle sowie die Airtoe-Kappe. Diese ist durch das Aluminium nicht nur leicht, sondern die Perforation sorgt zudem fĂŒr BelĂŒftung. Das atmungsaktive Innenfutter verhindert schließlich ein Schwitzen der FĂŒĂŸe
KĂ€uferInnen sind von diesem hochwertigen Schuh begeistert. Der hohe Schaft bietet eine tolle Passform und ausreichend Halt auf dem Dach, wobei die verwendeten Materialien das Gewicht gering halten. Das Design der Schuhe ist durch die beiden Schnallen ansprechend und der Tragekomfort wird im Allgemeinen als hoch bezeichnet. Nur wenige RezensentInnen bemĂ€ngeln die FlexibilitĂ€t des Schuhs und empfinden diesen als steif. Insgesamt ĂŒberzeugt das Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis damit auf ganzer Linie.

VorteileNachteile
  • geringes Gewicht
  • angenehm zu tragen
  • schönes Design
  • gutes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis
  • steif

ELTEN Sicherheitsschuhe ANDERSON Roof S3

ELTEN Sicherheitsschuhe ANDERSON Roof S3
Besonderheiten
  • atmungsaktiv
  • herausnehmbare Sohle
  • rutschfeste PU-Sohle
  • hitzebestĂ€ndige Sohle
81,22 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Diese Dachdeckerschuhe der Marke Elten entsprechen den Anforderungen der Klasse S3. Der Stiefel ist damit wasserabweisend, gleichzeitig ist das Leder atmungsaktiv. Die PU-Sohle verfĂŒgt ĂŒber eine geringe Profiltiefe, ist jedoch gleichzeitig rutschfest und bis zu 200°C hitzebestĂ€ndig. Die Einlegesohle ist herausnehmbar und die Schuhe sind fĂŒr orthopĂ€dische VerĂ€nderungen zugelassen. FĂŒr einen hohen Tragekomfort und die optimale Passform ist der Zwei-Schnallen-Verschluss individuell einstellbar. Die ergonomisch geformte Stahlkappe und der zusĂ€tzliche Spitzenschutz verhindern eine schnelle Abnutzung und sorgen mit der Stahlzwischensohle fĂŒr zusĂ€tzliche Sicherheit.
Die Mehrheit der KĂ€uferInnen ist mit diesem Schuh rundum zufrieden. Sie sind – wie der Hersteller angibt – sehr rutschfest und eignen sich fĂŒr alle Dacharbeiten hervorragend. Der Tragekomfort ist vom ersten Moment an hoch und auch die schnelle Lieferung ĂŒberzeugt die KundInnen. Nur wenige betiteln den Schuh durch das Obermaterial als sehr steif und berichten davon, dass sich der Schuh schon nach kurzer Zeit auflöst. Insgesamt sprechen die meisten jedoch eine Kaufempfehlung aus.

VorteileNachteile
  • rutschfest
  • hoher Tragekomfort
  • schnelle Lieferung
  • gute VerarbeitungsqualitĂ€t
  • steif

ELTEN Sicherheitsschuhe MAVERICK black-red Mid ESD S3

ELTEN Sicherheitsschuhe MAVERICK black-red Mid ESD S3
Besonderheiten
  • aus Textilmaterial
  • atmungsaktiv
  • herausnehmbare Einlegesohle
  • rutschhemmende Sohle
80,72 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Dieser Sicherheitsstiefel von Elten entspricht den Anforderungen an S3-Schuhe. Das Obermaterial aus Textilmaterial sowie das hydophobierte Nubukleder sind nicht nur wasserabweisend und gleichzeitig atmungsaktiv, sondern macht auch optisch einiges her. Die Einlegesohle ist herausnehmbar. Die PU-Sohle verfĂŒgt ĂŒber eine mittlere Profiltiefe, was den Schuh zu einem echten Allrounder in fast jedem Einsatzbereich macht. Neben der SRC-Rutschhemmung ist sie zudem bis zu 130°C hitzebestĂ€ndig und zugleich ESD-tauglich. Schließlich sorgt die metallfreie Zwischensohle fĂŒr einen leichtgewichtigen Schutz gegen NĂ€gel und andere spitze GegenstĂ€nde.
KĂ€uferInnen dieses Schuhs sind begeistert. Vor allem das Design der Schuhe ĂŒberzeugt schon beim Auspacken, wobei das zweite mitgelieferte Paar SchnĂŒrsenkel fĂŒr zusĂ€tzlich positives Feedback sorgt. Der Tragekomfort ist sehr hoch – man „geht wie auf Wolken“ und die Schuhe fĂŒhlen sich so kaum nach Sicherheitsschuhen an. Dazu trĂ€gt auch das Ă€ußerst geringe Gewicht bei, das ebenso wie die hochwertige Verarbeitung hervorgehoben wird. Lediglich beim Gang durch eine PfĂŒtze weisen die Schuhe eine Schwachstelle auf, da sie von unten nicht wasserdicht sind. Das ist jedoch das einzige Manko, das seitens der RezensentInnen genannt wird.

VorteileNachteile
  • optisch ansprechend
  • funktional
  • geringes Gewicht
  • sehr hoher Tragekomfort
  • zweites Paar SchnĂŒrsenkel dabei
  • nicht wasserdicht

Welche Besonderheiten zeichnen Dachdeckerschuhe aus?

Auf dem Dach stellt vor allem die Rutschfestigkeit eine zentrale Anforderung an Sicherheitsschuhe dar. Die Sohle der Schuhe ist daher oft relativ flach und verfĂŒgt ĂŒber ein eher geringes Profil. So ist die maximale AuflageflĂ€che gegeben. Da bei Dacharbeiten mit Bitumen oder Teer immer wieder auch hohe Temperaturen entstehen, ist eine zusĂ€tzliche HitzebestĂ€ndigkeit der Sohle von großer Bedeutung. Diese erkennst du an einer zusĂ€tzlichen HRO- Kennzeichnung. Dabei bieten Nitril-Sohlen die maximale BestĂ€ndigkeit bis zu 300°C. PU-Sohlen hingegen verfĂŒgen ĂŒber bessere DĂ€mpfungseigenschaften, sind jedoch nur bis 130°C hitzetauglich. Autoreifengummi hingegen entspricht in der Regel keinem Sicherheitsstandard, d. h. im Falle eines Unfalls kann es Probleme mit der Versicherung geben.

Vor- und Nachteile

Ein Vorteil von Dachdeckerschuhen ist natĂŒrlich, dass sie speziell auf die Gegebenheiten bei Dacharbeiten ausgelegt sind, d. h. extrem rutschfest sind und auch hohen Temperaturen standhalten. Sie bestehen oft aus Leder oder anderen robusten Materialien und halten damit auch den hohen Beanspruchungen auf dem Dach stand. Als S1P- oder S3-Schuhe schĂŒtzen sie deinen Fuß optimal gegen Verletzungen von oben und unten. Zudem bietet sich eine breite Produktpalette, sodass du auch gefĂŒtterte Modelle fĂŒr den Winter, Stiefel oder Halbschuhe, Schnallen- oder SchnĂŒrverschlĂŒsse wĂ€hlen kannst. Hier hat QualitĂ€t allerdings ihren Preis, d. h. hochwertige Schuhe sind in der Anschaffung einigermaßen hochpreisig.

VorteileNachteile
  • ideal fĂŒr Dacharbeiten
  • extrem rutschfest durch flache Sohle
  • hitzebestĂ€ndig
  • robust
  • relativ teuer

Halbschuhe oder Stiefel, S1P oder S3 – die Vielfalt ist groß

Bei der Wahl eines passenden Dachdeckerschuhs kannst du auf eine große Bandbreite unterschiedlicher Modelle zugreifen. Es gibt sowohl Halbschuhe als auch Stiefel, gefĂŒtterte Varianten fĂŒr den Winter, spezielle Dachdeckerschuhe fĂŒr Frauen, die eine schmalere Passform haben und wasserfeste sowie nicht wasserfeste Schuhe. Bei der Wahl der Sohle stehen dir ebenso unterschiedliche Materialien zur VerfĂŒgung wie bei Obermaterial, Farbe und Art des Verschlusses. Insgesamt ist also fĂŒr jeden Geschmack der passende Schuh erhĂ€ltlich.

Darauf muss man beim Kauf von Dachdeckerschuhen achten

Damit du auch wirklich den besten Schuh auswĂ€hlst, der sich optimal an deinen Fuß anschmiegt, gilt es, beim Kauf einige Kriterien zu beachten. Wir haben die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale zusammengefasst, die du bei der suche nach dem geeigneten Modell berĂŒcksichtigen kannst.

KriteriumHinweise
Ausstattung
  • hitzebestĂ€ndige Sohle
  • wasserdicht
  • atmungsaktiv
  • FĂŒtterung
  • S1P oder S3
  • Einlegesohle
Design
  • Halbschuh oder Stiefel
  • Art des Verschlusses (Schnallen, SchnĂŒrung etc.)
  • Obermaterial (Leder, Synthetik etc.)
  • Sohle (flach/Absatz, Profiltiefe)
  • Farbe (schwarz etc.)
  • Innenfutter (Leder, Mesh, Lammfell etc.)
GrĂ¶ĂŸe und Gewicht
  • Material von Zehenkappe und Zwischensohle
  • Passform (schmal, normal, weit)

Ausstattung – Allrounder fĂŒr alle Jahreszeiten oder Spezialschuhe

Allen Dachdeckerschuhen gemein ist vor allem die rutschfeste Sohle. Diese ist im Idealfall aus Nitril, da das Material bis zu 300°C hitzebestĂ€ndig ist. Ist das der Fall, erkennst du das durch die Kennzeichnung HRO an den Schuhen. Eine Alternative bieten PU-Sohlen, die bis zu 130°C standhalten, gleichzeitig allerdings den Vorteil haben, dass sie durch ihre DĂ€mpfung einen hohen Tragekomfort bieten. Autoreifengummi ist hingegen zwar rutschfest, verfĂŒgt jedoch nicht ĂŒber eine bestimmte HitzebestĂ€ndigkeit.

Je nachdem, ob du einen Schuh der Klasse S1P oder S3 wĂ€hlst, ist die OberflĂ€che wasserabweisend. Beiden gemein und auch Pflicht fĂŒr Dachdecker ist die durchtrittsichere Sohle, Anforderungen an einen Schutz gegen das Eindringen von Wasser gibt es jedoch keine. WĂ€hlst du einen wasserabweisenden Schuh, achte darauf, dass das Material auch atmungsaktiv ist – zumindest dann, wenn du den Schuh im Sommer wie Winter nutzen willst. Neben Leder bieten sich hier Schuhe mit einer GoreTex-Membran an.

Im Winter ist zudem eine FĂŒtterung des Schuhs hilfreich, um keine kalten FĂŒĂŸe zu bekommen. So gibt es spezielle Dachdeckerschuhe mit einem Futter aus Lammfell. Daneben spielt auch die Wahl des Materials fĂŒr Zehenschutz und Zwischensohle eine Rolle bei der WĂ€rmeleitung: Stahl leitet die WĂ€rme besonders schnell von innen nach außen bzw. die KĂ€lte von außen nach innen, sodass sich fĂŒr den Einsatz im Winter eher Alternativen wie textile Sohlen oder Fiberglas anbieten.

FĂŒr einen hohen Tragekomfort und gegebenenfalls eine orthopĂ€dische Anpassung sorgen Einlegesohlen, die teilweise herausnehmbar sind. So kannst du entweder deine eigenen, individuell zugeschnittenen Sohlen nutzen oder die vorhandenen im Falle ihrer Abnutzung austauschen.

Design – Alternativen zu schwarzen Lederschuhen mit Schnalle

Da du grundsĂ€tzlich jeden S1P- und S3-Schuh auf dem Dach tragen kannst, sind die Designs sehr vielseitig. Es gibt sowohl Halbschuhe als auch Stiefel und du hast die Wahl zwischen verschiedenen Verschlussarten. Weit verbreitet sind die Schnallen, die jedoch gerade bei schmalen FĂŒĂŸen oft den Nachteil mit sich bringen, dass du den Schuh nicht eng genug verschließen kannst. Gleiches gilt fĂŒr KlettverschlĂŒsse. Hier sind dann eventuell SchnĂŒrungen oder DrehverschlĂŒsse geeigneter, wenngleich gerade SchnĂŒrungen oft das Problem aufweisen, dass sich der Schuh ungewollt öffnen kann.

Weitere Wahloptionen hinsichtlich des Designs hast du bei der Farbe. Schwarze Schuhe dominieren hier ganz klar den Markt. doch gibt es auch immer wieder Modelle, die z. B. mit roter Sohle oder farbigen SchnĂŒrsenkeln Akzente setzen.

Die Ausformung der Sohle bei Dachdeckerschuhen ist in der Regel eher flach, d. h. ohne Absatz – wenngleich es natĂŒrlich Ausnahmen gibt. Gleiches gilt fĂŒr die Profiltiefe, die meist nicht ĂŒbermĂ€ĂŸig ausgeprĂ€gt ist.

Schließlich hast du die Qual der Wahl zwischen unterschiedlichen Materialien. Neben Vollleder stehen dir synthetische Alternativen zur VerfĂŒgung. So bietet Haix z. B. besonders atmungsaktive Varianten aus GoreTex an. Das Innenfutter besteht bei einigen Herstellern wie FHB oft aus Leder, d. h. die Schuhe sind ungefĂŒttert. Alternativen fĂŒr den Winter sind hier Varianten mit einem warmen Lammfellfutter oder kĂŒnstlichen Fellen. Umgekehrt steigert ein Meshfutter im Sommer den Tragekomfort durch eine gute BelĂŒftung.

Alternativen zu Stahl reduzieren das Gewicht und erhöhen den Tragekomfort

Einen maßgeblichen Einfluss auf das Gewicht jedes einzelnen Schuhs hat natĂŒrlich das verwendete Material. So ist Leder zwar besonders robust, doch auch schwerer als ein synthetisches Material. Bei der Wahl des Zehenschutzes und der Zwischensohle ist Stahl der Klassiker. Leichter und auch vorteilhafter hinsichtlich der WĂ€rmeisolierung sind hingegen alternative Materialien wie Fiberglas oder Aluminium fĂŒr die Schutzkappe bzw. auch Kevlar oder textile Materialien fĂŒr den Durchtrittschutz der Zwischensohle.

Die Passform entscheidet ĂŒber den Halt der Schuhe – der auf dem Dach von besonderer Bedeutung ist. Bei schmalen FĂŒĂŸen fĂŒhrt ein zu breites Fußbett schnell zum „Schwimmen“, d. h. der sichere Stand ist nicht gegeben oder es droht die Gefahr, dass du aus dem Schuh herausrutschst. Hersteller bieten hier spezielle Schuhe mit einer schmalen oder weiten Passform an bzw. empfiehlt es sich fĂŒr Frauen mit kleineren FĂŒĂŸen gegebenenfalls auch, auf Damenschuhe zuzugreifen, die in der Regel auf die speziellen BedĂŒrfnisse zugeschnitten sind.

Tipps zu Pflege und Reinigung von Dachdeckerschuhen

Bei der Schuhpflege gilt im Prinzip fĂŒr alle Schuhe das gleiche Prinzip: Lederschuhe kannst du mit einem feuchten Tuch von grobem Schmutz befreien und anschließend mit Schuhcreme bearbeiten, um das Leder dauerhaft zu schĂŒtzen. Im Falle einer ImprĂ€gnierung trĂ€gst du das Spray vor der Schuhcreme auf. Textile Schuhe lassen sich teilweise sogar in der Waschmaschine reinigen. Hier gibt die Herstellerangabe Auskunft, ob das möglich ist.

FHB ist MarktfĂŒhrer, Elten und Majo bieten beliebte Alternativen

FHB steht als Markenname fĂŒr die beliebtesten und meistgekauften Dachdeckerschuhe Deutschlands. Die Schuhe ĂŒberzeugen durch ihre hochwertige Verarbeitung und die Langlebigkeit, weisen mehrheitlich jedoch das klassische Design mit den zwei Schnallen auf. Wenn du modische Alternativen – vielleicht auch mit einigen Farbakzenten suchst – ist Elten eventuell eine gleichwertige Alternative. Und auch Majo ĂŒberzeugt durch hochwertige Stiefel.

HerstellerBesonderheiten
FHB
  • MarktfĂŒhrer aus Deutschland
  • vor allem klassische Schnallendesigns
  • Halbschuhe und Stiefel
  • S3
  • Nitril-Sohle und Autoreifengummi
Majo
  • QualitĂ€tsprodukte
  • vor allem klassische Zwei-Schnallen-Designs
  • Halbschuhe und halbhohe Stiefel mit FĂŒtterung
  • S3 mit Stahlkappe und textiler Zwischensohle
Elten
  • QualitĂ€tsschuhe Made in Germany
  • neben schwarzen Schuhen auch Farbakzente
  • klassische Designs und modische Allrounder
  • vorwiegend mit SchnĂŒrung
  • S1P und S3

Hochwertige Dachdeckerschuhe findest du natĂŒrlich in jedem FachgeschĂ€ft fĂŒr Berufsbekleidung. Hier kannst du dich persönlich beraten lassen und verschiedene Passformen anprobieren. Doch nicht jeder hat das GlĂŒck, einen solchen Laden in erreichbarer NĂ€he zu haben. Alternativen bieten hier Experten fĂŒr Berufsbekleidung mit ihren Onlineshops, bei denen die Auswahl verschiedener Hersteller sogar noch grĂ¶ĂŸer ist. Hast du bereits eine Vorstellung dafĂŒr, fĂŒr welche Marke du dich entscheiden willst, lohnt sich auch ein Blick auf die Webshops bei den Herstellern selbst.

Weitere beliebte Marken bei Kunden

Bei der Recherche nach geeigneten Dachdeckerschuhen stĂ¶ĂŸt du gewiss auf weitere Marken. Vor allem die Schuhe von Haix und Engelbert Strauss sind vielen KĂ€uferInnen bekannt. Daneben sind jedoch auch andere Hersteller verbreitet:

  • Engelbert Strauss
  • JOB
  • Haix
  • Santos
  • Treemme
  • Cofra
  • Black Hammer

FAQ – die wichtigsten Fragen rund um Dachdeckerschuhe

Hast du noch Fragen rund um Dachdeckerschuhe? Wir haben einige der hÀufigsten Informationen zusammengestellt, nach denen KÀuferInnen im Zusammenhang mit diesen speziellen Sicherheitsschuhen suchen.

FrageAntwort
Was sind Dachdeckerschuhe?Dachdeckerschuhe richten sich speziell an die Anforderungen eines Dachdeckers. Diese speziellen Sicherheitsschuhe entsprechen der Klasse S1P oder S3 und zeichnen sich in der Regel durch eine besonders rutschfeste Sohle aus, die in der Regel auch hitzebestÀndig ist.
Wie sehen Dachdeckerschuhe aus?Die bekannteste Variante sind wohl die Zwei-Schnallen-Schuhe aus Vollleder, die ĂŒber eine flache Sohle verfĂŒgen. Allerdings sind das lĂ€ngst nicht die einzigen Dachdeckerschuhe, die es auf dem Markt gibt. Du hast vielmehr die Wahl zwischen ganz unterschiedlichen Modellen vom Halbschuh bis zum Stiefel, vom Klettverschluss bis zum praktischen Drehverschluss.
Was mĂŒssen Dachdeckerschuhe können?Dachdeckerschuhe mĂŒssen vor allem Halt bieten. Gerade auf feuchten und schrĂ€gen DĂ€chern ist die Rutschfestigkeit das A und O. Daneben ist auch die BestĂ€ndigkeit gegen Hitze wichtig, da Dachdecker immer wieder heiße Bitumenbahnen verlegen. DarĂŒber hinaus gelten die ĂŒblichen Anforderungen an S1P- und S3-Schuhe, d. h. auch die durchtrittsichere Sohle ist Pflicht.
Was kosten Dachdeckerschuhe?Hochwertige Dachdeckerschuhe haben ihren Preis. Sind Standard-Sicherheitsschuhe oft schon ab ca. 40 Euro erhĂ€ltlich, kosten Markenschuhe von FHB oder Elten in der Regel 80-120 Euro. DafĂŒr halten die Schuhe dann auch eine Weile.

WeiterfĂŒhrendes

Über die recht gefĂ€hrliche Arbeitsweise von Dachdeckern kannst du dich hier informieren:

Dieses Video gibt dir Tipps, wie du deine neuen Schuhe weich bekommst:

Hier zeigt dir ein Dachdecker, was Sicherheitsschuhe können:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben