Cookies

Cookie-Nutzung

Sicherheitsschuhe – alle Normen, Schutzklassen und Einsatzbereiche

Sicherheitsschuh Sowohl fĂŒr handwerkliche Arbeiter als auch fĂŒr Heimwerker steht die Sicherheit an oberster Stelle. Wer sich hier leicht bekleidet an die Arbeit macht, riskiert schwerwiegende Verletzungen. Sicherheitsschuhe gehören deshalb durch Grundausstattung und sorgen fĂŒr einen festen Stand. Je nach Schutzklasse und Norm lassen sich die Schuhe ideal an die Arbeitsbedingungen anpassen.
Besonderheiten
  • unterstĂŒtzt Arbeitsschutz
  • verschiedene Schutzklassen
  • mit oder ohne Stahlkappen
  • Sicherheitsstiefel oder Halbschuhe
  • fĂŒr Innen- und Außenbereich

Die beliebtesten Sicherheitsschuhe 2020

Arbeitsschuhe oder Sicherheitsschuhe – die Merkmale machen den Unterschied

Arbeitsschuhe sind auf vielen Baustellen zur eigenen Sicherheit unerlĂ€sslich. Das gilt nicht nur in den verschiedenen Berufsgruppen, sondern selbst auf der privaten Baustelle zu Hause. Wer gern handwerklich tĂ€tig wird, sollte seinen eigenen Schutz nicht aus den Augen verlieren. Im Arbeitsleben sorgen die Unternehmen selbst fĂŒr entsprechende Vorschriften zur Berufsbekleidung. StĂŒrze zĂ€hlen hier zu den hĂ€ufigsten ArbeitsunfĂ€llen – verursacht durch einfaches Stolpern oder Ausrutschen. Die FĂŒĂŸe brauchen deshalb einen besonderen Schutz von der Sohle her und meist auch von oben. Stahlkappen oder spezielle EinsĂ€tze schĂŒtzen den Fuß vor schweren Lasten und sorgen dafĂŒr, dass sich das Schuhwerk immer an die jeweilige Arbeit anpassen. Um die Modelle besser auseinander halten zu können, mĂŒssen die Anforderungen klar sein und verglichen werden.

Wer einen wirklich einfachen Schutz fĂŒr seine FĂŒĂŸe sucht, spricht in der Regel von Arbeitsschuhe. Es handelt sich um einen Oberbegriff, der fĂŒr alle Berufsgruppen und Schutzklassen gilt. Geht man jedoch mehr ins Detail, werden die Unterschiede schnell sichtbar. QualitĂ€t und die vorgeschriebenen Merkmale der EN ISO 20345 mĂŒssen schon eingehalten werden, um die grĂ¶ĂŸtmögliche Sicherheit zu bieten. Hier gibt es folgende Einteilung:

Sicherheitsschuhe

Alle Sicherheitsschuhe sind mit einer Schutzkappe ausgestattet. Dabei muss es sich nicht immer um eine Stahlkappe handeln. Auch Aluminium und Kunststoff kommen hier zum Einsatz, um den Zehenbereich vor Druckeinwirkung oder StĂ¶ĂŸen zu schĂŒtzen. DarĂŒber hinaus besitzen viele der Sicherheitsschuhe eine durchtrittsichere Sohle und bekommen den höchsten Schutz zugesprochen.

Berufsschuhe

Bei den Berufsschuhen handelt es sich um eine Arbeitsschuhe ohne Schutzkappe. Dennoch sollten sie mindestens einen Sicherheitsaspekt mitbringen, wie beispielsweise eine rutschhemmende Sohle. FĂŒr manche berufe genĂŒgt diese Eigenschaft bereits.

Hinweis: Die Richtlinien zum Arbeitsschutz werden von der Berufsgenossenschaft festgelegt und kontrolliert. Dabei unterstĂŒtzt sie Unternehmen auch bei der Einhaltung dieser Vorgaben.

GefĂ€hrdungskriterien – gegen was schĂŒtzen die Schuhe?

Die Vorgaben an den Arbeitsschutz sind an die jeweilige TĂ€tigkeit und verschiedene Vorschriften gebunden. Ziel ist es, den Arbeiter nicht zu gefĂ€hrden und vor tĂ€glichen EinflĂŒssen zu sichern. Das können beispielsweise mechanische Einwirkungen sein, durch herabfallende schwere GegenstĂ€nde oder beispielsweise durch das Einklemmen des Vorderfußes. So muss der Schuh vor allem im Zehenbereich gut gefestigt sein. Durch die VerstĂ€rkung der Hinterkappe nimmt der Absatz deutlich mehr Energie auf und federt besser ab. Eine gute Polsterung dĂ€mpft Einwirkungen auf den Knöchel und den Mittelfuß.

Auch die Sohle ist unterschiedlich beschaffen. Sie kann durchtrittsicher sein, falls spitze oder schneidende GegenstĂ€nde im Weg liegen. Oder sie hemmt das Rutschen und Ausgleiten. Mit einer entsprechenden Isolierung leiten die Sicherheitsschuhe Spannung ab oder sind HitzebestĂ€ndig, bei WĂ€rmeeinfluss. Chemische Einwirkungen sind beispielsweise bei FlĂŒssigkeiten, StĂ€uben und Nebel gegeben. Auch hier mĂŒssen die Modelle dicht und bestĂ€ndig sein. Geht es um biologische Einwirkungen und Mikroorganismen, ist eine leichte Reinigung und Desinfektion der OberflĂ€che erwĂŒnscht. Bei statischer ElektrizitĂ€t ist eine AbleitfĂ€higkeit des Materials erforderlich. So ergeben sich je nach GefĂ€hrdung und Kriterien die nötigen Schutzklassen.

Die Schutzklassen – S1 bis S3 und mehr

Der Kauf von Sicherheitsschuhen ist meist von der Wahl der richtigen Schutzklasse bestimmt. Hier muss genau ĂŒberprĂŒft werden, wann die Schuhe zum Einsatz kommen und fĂŒr welche Arbeitsbereiche. Die Schuhe mit Stahlkappen sind in verschiedene Schutzklassen geteilt, die ihre eigenen Merkmale mit sich bringen:

SchutzklasseMerkmaleEinsatzbereich
SB
  • Zehenbereich geschlossen
  • mit Schutzkappe
  • rutschhemmend
  • Fersenbereich offen oder geschlossen
  • Krankenhaus
  • Pflegestation
  • GroßkĂŒche
S1
  • Mit Zehenschutzkappe
  • vorn geschlossen
  • an der Ferse geschlossen
  • stoßdĂ€mpfend
  • antistatisch
  • Öl- und Benzinresistent
  • Logistik
  • GroßkĂŒche
  • Lager
S1P
  • Alle Merkmale der S1 Schuhe
  • durchtrittsicher
  • metallfrei
  • meist aus Leder oder Kunststoff
  • Innenbereiche
S2
  • Merkmale der S1 Sicherheitsschuhe
  • durchtrittsicher
  • Schaft wasserdicht
  • Innenbereich
  • Außenbereich
S3
  • Alle Merkmale der S2 Sicherheitsschuhe
  • profilierte Laufsohle
  • GerĂŒstbau
  • Tiefbau
  • Schweißer
S4
  • Sicherheitsstiefel
  • reichen bis zum Knie
  • geschlossener Zehenbereich
  • wasserdicht
  • Zehenschutzkappe
  • antistatisch
  • Öl- und Benzinresistent
  • gute Energieaufnahme im Fersenbereich
  • Molkerei
  • Fleischerei
S5
  • Alle Merkmale der S4 Sicherheitsstiefel
  • Durchtrittsicherheit
  • profilierte Laufsohle
  • Außenbereich
  • Landwirtschaft

Diese Tabelle zeigt die verschiedenen Arten von Sicherheitsschuhen und ihre Schutzklassen. Vor dem Kauf ist genau zu prĂŒfen, welche Schuhe zu der jeweiligen Arbeit passen. DarĂŒber hinaus spielt es eine Rolle, ob die Arbeit im Außen- oder Innenbereich ausgeĂŒbt wird. Neben den ganzen Sicherheitsmerkmalen dĂŒrfen aber auch die Ergonomie und der Komfort nicht zu kurz kommen. Schließlich werden die Schuhe wĂ€hrend der Arbeit mehrere Stunden am Fuß getragen und mĂŒssen gut sitzen. Vielen Kunden kommt es auf eine hochwertige Verarbeitung und eine gute Polsterung an. DarĂŒber hinaus sind die Materialien genauer zu prĂŒfen, da sie einen enormen Einfluss auf das Gewicht nehmen. Stahlkappen sind deutlich schwerer als Schutzkappen aus Kunststoff. Dabei können beide Materialien bestimmte KrĂ€fte aushalten. Nur wenn alle Komponenten und QualitĂ€tsmerkmale stimmen, ist der Sicherheitsschuh kaum zu merken und wird nicht zum wörtlichen Klotz am Bein.

Zusatzangaben der Sicherheitsschuhe im Überblick

AngabeBedeutung
Aantistatisch
CLeitfÀhig
EEnergieaufnahme im Fersenbereich
PDurchtrittsicherheit
CIKĂ€lteisolierung
HIWĂ€rmeisolierung
FOÖl- und Bezinresistente Sohle
HROEinsatz bei KontaktwÀrme
SRARutschhemmung bei Reinigungsmitteln und Keramikfliesen
SRBRutschhemmung auf Stahlboden und Glycerin
SRCRutschhemmung SRA und SRB vereint
WRUSchuhoberteilt mit Wasserdurchtritt und Wasseraufnahme

ESD Sicherheitsschuhe – besondere Zertifizierung

Die ESD zertifizierten Arbeitsschuhe berĂŒcksichtigen die elektrischen Eigenschaften. Dabei geht es um den Durchgangswiderstand des Schuhwerks auf der Basis von drei verschiedenen Bereichen:

  • leitend
  • antistatisch
  • isolierend

In erster Linie geht es dabei um den Schutz des Arbeitnehmers. DarĂŒber hinaus mĂŒssen auch manche Werkteile, Maschinen oder Werkzeuge vor elektrischer Ladung geschĂŒtzt werden. Das funktioniert nur ĂŒber das richtige Schuhwerk und eine gute Sohle. Die Norm DIN EN 61340-5-1 beschĂ€ftigt sich beispielsweise mit der elektrostatischen Entladung im Bereich der Berufs- und Sicherheitsschuhe. Dabei brauchen die Modelle einen Durchgangswiderstand zwischen 100 Kiloohm und 35 Megaohm, wenn sie das gelbe ESD-Zertifikat bekommen wollen.

Sondermodelle fĂŒr Berufsgruppen und Schuhe fĂŒr spezielle AnsprĂŒche

Neben den ganzen Schutzklassen und Zertifikaten geht es manchen Nutzern um eine bestimmte Berufsgruppe. Sie suchen nicht speziell nach Sicherheitsschuhen, sondern brauchen speziell auf ihren Beruf abgestimmte Modelle dazu zĂ€hlen beispielsweise die durchtrittsicheren Dachdeckerschuhe oder die Schweißerstiefel. DarĂŒber hinaus gibt es Sicherheitssandalen oder Sicherheitsclogs, bei denen der Fersenbereich geöffnet ist. Sie sind hĂ€ufig in KrankenhĂ€usern oder Pflegeberufen sowie in der KĂŒche zu finden. Meist handelt es sich dabei um weiße Sicherheitsschuhe.

Zu den besonderen AnsprĂŒchen gehört das Gewicht. Leichte Sicherheitsschuhe lassen sich möglichst lange am Fuß tragen. Die Geox Sicherheitsschuhe sind speziell wasserabweisend und die sportlichen Sicherheitsschuhe sehen einem Sneaker Ă€hnlich. Sie sind in verschiedenen Designs zu bekommen und auf den ersten Blick wĂŒrde man den Modellen die Sicherheit gar nicht anmerken. Gerade in Bezug auf das Design haben Damen und Herren ganz unterschiedliche Vorstellungen. Der Damenwelt kann es manchmal nicht bunt genug sein und sollte zum Outfit passen, wĂ€hrend die Herren gern auch Business Sicherheitsschuhe bevorzugen.

Einen besonderen Bereich nehmen die orthopĂ€dischen Sicherheitsschuhe ein. Sie sind von der Sohle her so gestaltet, dass sie einen langen Tragekomfort gewĂ€hrleisten und auf spezielle Fußformen angepasst werden können.

Die wichtigsten Hersteller fĂŒr Sicherheitsschuhe – Elten, Engelbert Strauss und Co.

Einige Hersteller haben sich auf dem Markt der Sicherheitsschuhe einen Namen machen können und sind seit ĂŒber 100 Jahren im GeschĂ€ft. So haben sich nicht nur die Technologien und Materialien weiterentwickelt, es gibt neue Designlinien und immer mehr KundenwĂŒnsche können berĂŒcksichtigt werden. Zu den drei beliebtesten Herstellern in diesem Bereich gehören:

HerstellerBesonderheiten
Elten
  • hochwertige Arbeits- und Sicherheitsschuhe
  • von S1 bis S3
  • Schweißerstiefel und Gießerstiefel
  • viele Modelle fĂŒr Damen und Herren
  • moderne Designs
  • 1910 in Uedem am Niederrhein gegrĂŒndet
  • EinfĂŒhrung vieler moderner Konzepte und Patente
Engelbert Strauss
  • sehr gute QualitĂ€t
  • große Auswahl an Modellen
  • auch Clogs und Kinderschuhe
  • 1948 gegrĂŒndet
  • Klassen S1 bis S5
  • fĂŒr verschiedene Einsatzbereiche geeignet
Atlas
  • Experte fĂŒr Sicherheits- und Berufsschuhe
  • sehr gute Passform
  • hoher Tragekomfort
  • fĂŒr fast alle Branchen der Industrie geeignet
  • moderne Designlinien
  • 1910 gegrĂŒndet als Schuhfabrik

Sicherheitsschuhe findest du sowohl in den Onlineshops der Unternehmen als auch auf großen MarktplĂ€tzen, wie Amazon oder Ebay. DarĂŒber hinaus sollte der Fachmarkt nicht ganz vernachlĂ€ssigt werden. FĂŒr einen optimalen Komfort und eine gute Passform ist manchmal eine Beratung notwendig. WĂ€hrend die Sicherheitsmerkmale je nach Schutzklasse einheitlich sind, spielen die verschiedenen Marken mit Designs. Dabei mĂŒssen heute die Sicherheitsschuhe nicht mehr alle gleich aussehen. Manche sind sogar fĂŒr den Business-Bereich hergestellt und nicht mehr als solche zu erkennen. Andere sind wiederum fĂŒr einen sportlichen Bereich ausgelegt. Weitere Hersteller mit interessanten Produktlinien sind:

  • Uvex
  • Puma
  • Haix
  • Nike
  • Cofra
  • Goodyear
Hinweis: In der Regel ist der Arbeitgeber dazu verpflichtet, die Sicherheitsschuhe und SchutzausrĂŒstung fĂŒr die Arbeit bereitzustellen. Die Arbeitnehmer wiederum sind in der Pflicht, diese Kleidung auch zu tragen. Kommt es zu einem Verstoß, greift der Versicherungsschutz nicht mehr.

Über uns – unabhĂ€ngige Ratgeber zu jedem Schuh

Die Startseite soll dir nur einen kleinen Einblick in das Thema der Sicherheitsschuhe geben. Zu den verschiedenen Arten und auch Herstellern haben wir einzelne Ratgeber fĂŒr dich vorbereitet, die nĂ€her auf die Besonderheiten und Alleinstellungsmerkmale eingehen. Neben allen wichtigen Informationen bekommst du auch Videos oder weiterfĂŒhrende Links zum jeweiligen Thema. Dabei berichten wir unabhĂ€ngig, gehen auf Expertenmeinungen und Kundenrezensionen ein.

Inhaltsverzeichnis

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben